VDMA-/FGMA-Infotag zur AwSV am 5. September 2017

/
08Jun2017

VDMA-/FGMA-Infotag zur AwSV am 5. September 2017

  • Von GS-Kroner
  • 1 Schlagwörter
  • 0 Kommentare

Für Anlagenhersteller und -betreiber wird es ab dem 1. August 2017 hoffentlich einfacher. An diesem Tag tritt die Verordnung über Anlagen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (AwSV) vollumfänglich in Kraft. Statt in 16 Länder-Anlagenverordnungen (VAwS) wird der Umgang mit wassergefährdenden Stoffen (sog. „Anlagenbezogener Gewässerschutz“) dann erstmalig bundesweit einheitlich geregelt.

 

Viele Aufgaben sind den betroffenen Unternehmen bereits aus den Anlagenverordnungen der Länder bekannt. Aber gelten diese unverändert fort oder gibt es Neuerungen? Enthält die AwSV eher Erleichterungen oder werden einige Pflichten sogar verschärft? Was ist mit der Einstufung von Stoffen in Wassergefährdungsklassen? Welche Anlagen müssen von Sachverständigen wann und wie oft geprüft werden?
Wer muss Fachbetrieb sein und wer nicht?

Antworten auf diese und andere Fragen erhalten die Teilnehmer des Infotages zur AwSV am 5. September 2017 in Frankfurt. Das ausführliche Tagungsprogramm sowie organisatorische Hinweise enthält der als Download beigefügte Flyer. Flyer_Infotag-AwSV2017

Kommentare